Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/paashaas

Gratis bloggen bei
myblog.de





Seat Leon 1,9TDI Top Sport gekauft

Am Mittwoch den 04.07.2007 war es so weit. Ich konnte meinen neu erworbenen Seat Leon 1,9TDI mit der Pumpe-Düse-Technik mit sagenhaften 110KW und 150PS in Münster abholen.

Er ist EZ: 02.2003 und hat erst 96.000km auf dem Tacho.

Was soll ich sagen, dass Auto macht verdammt viel Spaß. Es ist ein richtiger Wolf im Schafspelz. Erst bei 235km/h laut Tacho ist auf der Geraden Schluß. Wenn es bergab geht, sind auch mal 250km/h laut Tacho drin.

Was die realen Werte sind, muss ich noch mit dem GPS nachmessen.

Welche Ausstattung der Leon hat:

1. Klimaautomatik

2. Regensensor

3. 4 elektrische Fensterheber

4. Sportfahrwerk

5. Sportsitze

6. 17" Leichtmetallfelgen mit Sommerreifen

7. 15" Stahlfelgen mit Winterreifen

Was ich schon gemacht habe:

1. Das original Radio habe ich durch ein Combigerät, welches DVDs, CDs, MP3s wiedergeben kann, ein eingebautes Navigationssystem hat und einen ausfahrbaren 7" TFT-Monitor hat.

2. Aufrüstung auf Visioflex-Scheibenwischern. Die alten waren doch sehr windempfindlich und haben auch sehr starke Windgeräusche von sich gegeben.

Wer mich kennt, weiß was ich noch alles vorhabe mit diesem Fahrzeug.

1. Umrüstung auf den Betrieb mit Pflanzenöl

2. Chiptuning von dieselschrauber.de auf 190PS

3. 19" OZ Ultraleggera (Matt Graphit Silber)

4. offener Sportluftfilter von K&N (eintragbar, da der Leon Schalldämmmatten unter der Motorhaube verklebt bekommen hat)

5. Verwendung der alten "Sommerfelgen" als "Winterfelgen"

6. Einbau einer Rennkupplung (wegen der erhöhten Leistung)

7. Sportbremsscheiben (wegen der erhöhten Leistung)

8. schwarz glasierte Rückleuchten

9. Umrüstung auf Xenon-Scheinwerfer

10. Einbau meiner 2 Subwoofer und des Verstärkers (endlich kann ich dann auch noch den Kofferraum zu Einkaufen nutzen)

 

 

Bilder werde ich demnächst hier mal reinstellen, wenn ich das Auto richtig gesäubert, poliert und das Radio richtig eingebaut wurde.

 

Bis dennsen

 

mfg

 

Carsten

 

8.7.07 23:44


Fortschritte

So, nun ist es entschieden. Der Seat Leon wird nun doch nicht auf Pflanzenöl umgerüstet. Warum? Ganz einfach. Durch die Besteuerung des Pflanzenöles, wird sich die Umrüstung erst lohnen, wenn das Auto weit über 200.000 KM auf dem Tacho hat.

Da das Risiko eines Defektes am Auto durch den Betrieb mit Pflanzenöl höher ist und sich auch die Wartungskosten erhöhen, wird sich dies für mich nie rentieren.

Darum werde ich nun einfach nur puren Diesel verbrennen...

Ich werde nun auch noch ausprobieren, ob es wirklich materialschonender ist, wenn ich dem Kraftstoff geringe Mengen an 2-Taktöl beimische. Dies soll die Pumpe und die PD-Elemente schonen und auch schmieren. Das gleiche werde ich auch in der E-Klasse ausprobieren.

Angedacht habe ich ein Mischungsverhältnis von 200-300ml pro 60Liter-Kanister. Bevor der Diesel in den Tank kommt, werde ich diesen erstmal extern in einem Kanister mit dem 2-Taktöl vermischen.

Man sollte teilsyntetiches Öl verwenden. Die soll sich besser mit dem Diesel und dem Motor vertragen.

 

Nächste Woche werde ich, wenn ich endlich gutes und preiswertes Motoröl gefunden habe, mal einen Ölwechsel machen. Leider brauchen die PD-Motoren spezielles Motorenöl, welches leider verdammt teuer ist und wir auch nicht "auf Lager" haben.  

Darüberhinaus hatte ich auch heute meine erste Panne mit dem Seat. Ich bin an einer Ampel angefahren und als ich im 2.ten Gang etwas mehr Gasgegeben habe, höhrte ich nur ein Plop und der Motor ging aus.

In meinem Geiste ging ich alle Horrorszenarien durch und rechnete schon mit dem schlimmsten.

Ich bin dann rechts ran gefahren und habe versucht den Motor zu starten. Er sprang auch direkt an, jedoch mit starken Drehzahlschwankungen und auch starker Rauchentwicklung. Also schnell Motor aus und Haube auf, um nachzusehen.

Auf den ersten Blick habe ich auch schon den Übeltäter gefunden. Es war der Schlauch, der vom turbo zum LLK führt. Der ist einfach aus der Verankerung "gerutscht". Schlauch wieder draufgesteckt und Motor gestartet.

Lief wieder einwandfrei, jedoch qualmte er wie sau. Ich bin dann ganz vorsichtig nach Hause gedüst und habe dann da mit meinem Dad den Schlauch komplett ausgebaut und gereinigt. Mein Vater hat dann noch ein Wenig die Halteschellen "modifiziert" und jetzt sitzt er bombenfest.

Eine weitere Modifikation, die ich dann direkt durchgeführt habe, war die Umrüstung auf schaltbare LED-Standlichter.

Diese kann ich von 1er weißen LED auf 2 blitzende blaue LEDs umschalten (sieht einfach Rattengeil aus)

16.7.07 02:22


Partikelfilter

Heute ist es geschehen. Ich kann es selbst kaum glauben. Letzten Monat habe ich noch mit Ela darüber diskutiert, dass ich einen Partikelfilter sinnlos finde und reine Geldverschwendung ist.

Bei meiner Recherche nach Teilen für den Seat, bin ich auf einen Partikelfilter für mein Auto gestoßen. Ich war eigentlich immer so Preise von Mercedes gewöhnt. Dort kostet ein Partikelfiter für den E320CDI etwas über 1000€ und dann kommt noch der Einbau hinzu.

Was soll ich sagen, der Filter für den Seat kostet "nur" 390€. Davon bekomme ich 330€ vom Staat erstattet und spare auch noch  22,80€ im Jahr. Somit rentiert sich der Filter nach einer relativ kurzen Zeit.

Jetzt bekomme ich die grüne Plakette und darf überall hinfahren.

Leider hat sich dann die Motortuningmaßnahme durch Änderung der Steuersoftware leicht verändert. Nun sind nur noch ~185PS drin, jedoch wird das Fahrzeug dann noch auf den Partikelfilter eingestellt. Somit habe ich dann auch keinen Mehrverbrauch und Leistungseinbußen werde ich dann auch nicht verspüren.

Hoffentlich kommt der Kat sehr schnell an, dass ich noch alles diese Woche erledigen kann. 

21.7.07 00:44





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung